Wir über uns

Herzlich willkommen!

Haben Sie Interesse an der Frankfurter Kirchengeschichte?
Dann bieten wir Ihnen die Teilnahme an unseren Vortragsveranstaltungen, Besuchen in der Stadt, Exkursionen und Studienreisen an.

In unserer Schriftenreihe finden Sie die Veröffentlichungen des Predigerministeriums mit der Möglichkeit, sie direkt zu bestellen.
Unter Texte zur Frankfurter Kirchengeschichte können Sie Manuskripte der Vorträge und bisher unveröffentlichte Texte nachlesen und ausdrucken.

Achtung – Terminänderung!
Der Vortrag von OKR i.R. Jürgen Telschow zu „Kriegsende und Neuorientierung“ wird vom Donnerstag, 8. November auf Donnerstag, 15. November 2018, 17.00 Uhr, verschoben.

 

Vorträge im Herbst


Das Ende des 1. Weltkrieges im Jahr 1918 gibt uns Gelegenheit, den Epochenumbruch jener Zeit in den Blick zu nehmen.
Mit dem Wegfall der Monarchie endete für die evangelische Kirche die enge Bindung an den Staat.
Wir wollen uns deshalb mit der Frage beschäftigen, wie die Frankfurter Kirche die Revolution erlebte und den Neuanfang bewältigte.
Den großen geistigen Veränderungen wollen wir am Beispiel des Kirchenbaus im Stil des Historismus und der neuen Sachlichkeit auf die Spur kommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Vortragsveranstaltungen im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Str. 23, oder im VCH-Hotel Spenerhaus Dominikanergasse 3, Frankfurt am Main, stattfinden.
Den jeweiligen Raum bitte an einer der beiden Rezeptionen erfragen.



Donnerstag, 15. November 2018, 17.00 Uhr

Kriegsende und Neuorientierung

Ort: Dominikanerkloster
Referent: OKR i.R. Jürgen Telschow



Donnerstag, 22. November 2018, 17.00 Uhr

Umbruch nach dem Ersten Weltkrieg - Schwerpunkt Kirchenbau

Ort: Dominikanerkloster
Referentin: Dr. Ulrike Schubert


 

Buchvorstellung

Der 2. und 3. Band des dreibändigen Werkes "Geschichte der evangelischen Kirche in Frankfurt" von Jürgen Telschow erscheinen in diesem Jahr.
Diese Bücher werden vorgestellt am 6. November 2018 um 17 Uhr in der Heiliggeistkirche, Dominikanergasse, 60311 Frankfurt am Main.

Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen sowohl an dieser Stelle als auch in der kirchlichen und regionalen Presse sowie in den Medien.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse
und wünschen Ihnen einen interessanten Besuch unserer Website.

Mit Ihrem Besuch ist unsere Webseite zum
. Mal aufgerufen worden. Herzlichen Dank!